Startseite Flyer Dienstleistungen Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
 
 
 
 

GoBD

Seit dem 01.01.2002 gelten für alle steuerpflichtigen Unternehmen in Deutschland, die ihre Buchhaltung mit DV-Unterstützung abwickeln, neue Regeln im Rahmen der Betriebsprüfung, bedingt durch die GDPdU ("Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfung digitaler Unterlagen"). Die GDPdU wurde weiterhin zum 01.01.2015 durch die GoBD ("Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff") ersetzt.

Die Finanzbehörde hat im Rahmen einer Außenprüfung das Recht, Einsicht in die gespeicherten Daten zu nehmen und das Datenverarbeitungssystem zur Prüfung dieser Unterlagen zu nutzen. Sie kann im Rahmen einer Außenprüfung auch verlangen, dass sie die Daten nach ihren Vorgaben maschinell auswertet oder ihr die gespeicherten Unterlagen und Aufzeichnungen auf einem maschinell verwertbaren Datenträger zur Verfügung gestellt werden.

Zielsetzung für die Unternehmen ist es, sich auf die oben genannten Punkte im Rahmen der GoBD vorzubereiten.

Die Aufgabe dieses Projektes besteht darin, unseren Kunden die Inhalte der GoBD aufzuzeigen und die Umsetzung vorzubereiten und durchzuführen.

Vor dem Hintergrund, unseren Kunden Hilfestellung bei der konkreten Umsetzung der neuen Gesetzeslage anzubieten, haben wir in Zusammenarbeit mit der DORNBACH GmbH, Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, deren grober Inhalt sich wie folgt untergliedert:
  • Was versteht man unter dem Begriff GoBD?
  • Welche Anforderungen muss ein Unternehmen erfüllen?
  • Wie sieht die konkrete Umsetzung aus (unter Berücksichtigung der Software IDEA, der offiziellen Software der Finanzverwaltung)?
Der Betrachtungszeitraum für die Beratung / Präsentation sowie der Umsetzung der GoBD umfasst die gesamte Informationsverarbeitung des Kunden.

Die Beratung / Präsentation untergliedert sich im Wesentlichen in zwei Bereiche:

Bereich 1

Beratung / Präsentation der GoBD sowie der Prüfungssoftware IDEA / Smart Analyser
   
  1. Präsentation des elektronischen Datenzugriffs durch die Betriebsprüfung.
  2. Aufweisen der für die GoBD relevanten Gesetzesänderungen.
  3. Darlegung der Anforderungen an das Unternehmen in Bezug auf die GoBD.
  4. Erarbeitung eines Maßnahmenkataloges zur Umsetzung der Anforderungen.
  5. Präsentation der Prüfsoftware IDEA sowie Vorstellung der eventuellen Vorgehensweise des Betriebsprüfers beim Einsatz mit dieser Software.

Bereich 2

Überprüfung (Thematik Betriebsprüfung) der steuerlich relevanten Daten mit IDEA / Smart Analyser
  1. Überprüfung der Zugriffsmöglichkeiten Z1 bis Z3 (unmittelbarer, mittelbarer Zugriff und Überlassung von Datenträgern).
  2. Festlegung der Prüfungsschwerpunkte.
  3. Festlegung der Prüfungsschritte.
  4. Festlegung der Daten, die es zu überprüfen gilt.
  5. Übergabe der Daten auf Datenträgern.
  6. Prüfung der Daten anhand der zuvor definierten Prüfungsschritte.
  7. Ermitteln der Prüfungsergebnisse.
  8. Erstellen eines Berichtes über die Ergebnisse der Prüfung.
  9. Schlussbesprechung.
Rufen Sie einfach an und vereinbaren einen Termin mit uns.